Über mich

2001-2007: Studium der Veterinärmedizin, LMU München
2007-2008: Tierärztin, Abteilung Serologie, Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
2008-2009: Hospitanz, Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik, LMU München
2010-2013: Hospitanz am Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung, LMU München
2010-2013: Tierärztin in eigener Praxis für Tierverhaltenstherapie in Erding
seit 2013: Tierärztin, Leitung Produktentwicklung & Produktmanagement, Wildsterne GmbH
seit 2019: Tierärztin in eigener Praxis für Tierverhaltenstherapie, München

2007: Approbation als Tierärztin
2013: Puplikation: Inappropriately rough play behaviour and predatory attacks against people by a tomcat. A case report. Tierärztliche Praxis. Ausgabe K, Kleintiere/Heimtiere. 41. 117-22.
2013: Ansprechpartnerin für Hundeführerscheinkurse (Bayerische Landestierärztekammer)
2013: Blue Dog Multiplikator (Programm zur Bissprävention bei 3-6 jährigen Kindern)
2014: Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie

Mitglied der GTVMT e.V. – Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie

Eindrücke von meiner weißen Schäferhündin Kio

Das Video ist schon etwas älter (2012) und zeigt, wie ich mit meiner Hündin über freies Formen ein Hinterpfotentarget trainiert habe. Das Training basiert ausschließlich auf positiver Bestärkung. Dabei wird komplett auf physische Strafe oder andere Mittel zur absichtlichen Einschüchterung des Hundes verzichtet.

Persönliches

Die starken individuellen Persönlichkeiten von Tieren haben mich schon immer fasziniert. Schon als Kind habe ich das Verhalten von Hunden, Pferden, Katzen, Schweinen, Ziegen, Ratten und Meerschweinchen beobachtet und positiv zu beeinflussen versucht. Durch das Aufwachsen und den engen Kontakt mit diesen Tieren habe ich einen tiefen Einblick in deren verschiedenartige Wesensstrukturen erhalten. Diese Zeit hat meinen Berufswunsch geprägt, sodass ich mich direkt nach dem Abitur ohne Zögern für ein Tiermedizinstudium in München entschieden habe. Schnell war klar, dass meine Interessen den Bereichen Ethologie, Verhaltenstherapie und Tierernährung galten. Seither vertiefe ich diese Fachgebiete immer weiter und kann mir bis heute keine schönere berufliche Aufgabe vorstellen.

Verhaltensmedizinische Qualifikation seit 2002

  • Ursachen, Therapie und Management von Angststörungen beim Hund
    Dr. H. Jung
  • Der Angstpatient in der Tierarztpraxis – welche Behandlungsoptionen gibt es?
    Dr. R. Dörfelt
  • Ein neuer Therapieansatz zur Linderung der akuten Geräuschangst beim Hund mit Dexmedetomidin
    Dr. A-K. Samp
  • Fallbeispiele zu Hund und Katze aus der Verhaltenspraxis
    Dr. Herold
  • Die Mensch-Tier-Beziehung in der Ziervogelhaltung und ihr EInfluss auf die tierärztliche Therapie
    Dr. N.J. Saam
  • Neue Erkenntnisse über Dominanz und Rangordnung beim Hund und die Relevanz für die Verhaltenstherapie
    Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung, LMU München
  • Tierische Emotionen – Angst-Aggression und Trennungsangst
    Dr. A. Bartels
  • Fachtagung des DVG-Arbeitskreises „Verhaltensmedizin und Bissprävention“
  • Der Blaue Hund – Vermeidung von Hundebissen bei Kindern – Intensivseminar für Multiplikatoren
    Dr. H. Jung
  • Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden
    Bayerischen Landestierärztekammer
  • Angstprobleme
    Dr. P. Piturru
  • Geräuschangst / Phobie
    Dr. E. Schalke
  • Aggressionsprobleme Hund-Mensch
    Dr. A. Bartels
  • Aggressionsprobleme Hund-Hund
    C. Wergowski
  • Erziehungsprobleme
    Dr. E. Schalke
  • Hunde beurteilen
    Dr. B. Schöning
  • Angst und Aggressionsprobleme – tierübergreifende Grundlagen
    Dr. A. Bartels
  • Kommunikation Hund Mensch
    Dr. B. Jung
  • Verhaltensprobleme und organische Erkrankungen I und II
    Dr. U. Breuer
  • Bissprävention
    Dr. H. Jung
  • Neuropharmakologie I und II
    Dr. B. Schneider
  • Neurophysiologie des Lernens
    Dr. B. Schneider
  • Ethologie Katze I und II
    Dr. R. Jones-Baade
  • Verhaltensmodifikation praktisch I, II und III
    Dr. R. Jones-Baade, C. del Amo
  • Neues aus der Kognitionsforschung
    Dr. J. Voß
  • Lernverhalten I und II
    Dr. J. Voß
  • Praktische Übungen zur Beurteilung von Ausdrucksverhalten beim Hund
    Dr. S. Gronostay
  • Kommunikation Hund I und II
    C. del Amo
  • Ontogenese Hund I und II
    Dr. R. Jones-Baade
  • Einführung in die Verhaltenstherapie; Ethologie als wissenschaftliche Grundlage der Verhaltenstherapie
    Dr. B. Schöning
  • Ethologisches Basiswissen für die Praxis am Beispiel des Hundes
    Dr. B. Schöning
  • Problemverhalten Katze: Aggressionsprobleme zwischen Katze und Katze
    TÄ S. Schroll
  • Problemverhalten Katze: Aggressionsprobleme zwischen Katze und Mensch
    TÄ S. Schroll
  • Problemverhalten Katze: Fallbeispiele Aggressionsverhalten
    TÄ S. Schroll
  • Problemverhalten Katze: Unsauberkeit bei der Katze
    TÄ K. Mahnke
  • Problemverhalten Katze: Problemkomplex Markierverhalten der Katze
    Dr. A. Böttjer
  • Problemverhalten Katze: Fallbeispiele Unsauberkeit / Markierverhalten
    Dr. A. Böttjer, TÄ K. Mahnke
  • Problemverhalten Hund: Abnormal-repetitives Verhalten
    Dr. P. Kaulfuß
  • Problemverhalten Hund: Ausscheidungsprobleme Hund
    Dr. P. Kaulfuß
  • Problemverhalten Hund: Trennungsangstprobleme
    Dr. A. Bartels
  • Problemverhalten Hund: Unerwünschtes Jagdverhalten
    Dr. P. Bartels
  • Problemverhalten Hund: Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen
    Dr. E. Schalke
  • Problemverhalten Hund: Tierschutz und Hundehaltung I und II
    Dr. B. Schöning
  • Allgemeine Ethologie
    (Grundbegriffe, Aufgaben und Methoden der Ethologie, Tierbeurteilung, Lernen, Rangordnung, Verhaltensstörungen)
    Dr. D. Döring
  • Ethologie Hund, Verhalten von Heim- und Begleittieren
    Dr. D. Döring
  • Stereotypien
    Prof. Dr. Michael Erhard
  • Verhalten von Meerschweinchen und Kaninchen
    Dr. D. Döring
  • Verhalten und Haltungsansprüche von Ratten
    Dr. D. Döring
  • Welpenentwicklung und Rangordnung
    Dr. D. Döring
  • Ausdrucksverhalten beim Hund
    Dr. D. Döring
  • Verhalten der Katze
    Dr. M. Schneider
  • Lernverhalten
    Dr. A. Mittmann
  • Verhaltensstörungen / Verhaltenstherapie
    Dr. D. Döring
  • Teilnahme an der Verhaltenstherapeutische Sprechstunde
    Dr. D. Döring
  • Verhalten des Rindes
    Prof. Dr. M. Erhard
  • Das Verhalten von Nutzgeflügel am Beispiel von Huhn und Pute
    Prof. Dr. S. Platz, S. Pauly
  • Verhalten des Pferdes
    Dr. A.- C. Wöhr
  • Haltung von Zier-, und Heimvögeln, Normalverhalten und Verhaltensstörungen
    Dr. A.- C. Wöhr
  • Tiergerechte Haltung von kleinen Heimtieren
    Dr. M. Schneider
  • Rechtsgrundlagen und praktische Umsetzung der Tierhalterhaftung am Beispiel der Hundehaltung
    Dr. A.- C. Wöhr
  • Die Haltung von Greifvögeln
    Dr. A.- C. Wöhr
  • Tierhaltung und Tierschutz
    Prof. Dr. M. Erhard
  • Tierhaltung und Tierschutz Esel
    Dr. M. Schneider
  • Die Haltung von Lamas und Alpakas unter Tierschutzaspekten
    Dr. A.-C. Wöhr
  • Tierschutz und Physiologie
    Prof. Dr. M. Erhard
  • Tierschutz – Tiertransporte
    Dr. M. Erhard
  • Tierzucht
    Dr. D. Döring
  • Tierschutz im Hundesport, Tierschutz im Pferdesport
    Dr. M. Schneider
  • Tierschutzseminar
    Prof. Dr. M. Erhard und Mitarbeiter
  • Der Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden
    Dr. D. Döring
  • Was Menschen von Wölfen lernen können
    Eltern – Nachwuchs – Dominanzsysteme
    Wolfsfamilien als Referenzsysteme für Mensch-Hund-Beziehungen
    Respektierung der Andersartigkeit des Hundes durch den Menschen
    Günther Bloch, Kynologe
  • Ring frei zur ersten Runde! Beziehungskisten im Mehrkatzen-Haushalt
    Dr. S. Schroll (Online-Vortrag)
  • Problems in the Diagnosis of Dominance Aggression in Dogs
    Canine Aggression Toward Other Dogs and Unfamiliar People
    Manteca, Vilanova (Online-Vortrag)
  • The Dangerous Dog Issue – implications of temperament testing as a measure of aggressive behaviour
    B. Schöning (Online-Vortrag)
  • Spielverhalten von Hunden
    PD Dr. Udo Gansloßer
  • Mantrailing
    Alexandra Grunow